Fahrschule Zander in Berlin

Eure Qualitäts-Fahrschule in Berlin-Hellersdorf

FacebookTwitter

Fahrschule Zander
Berlin-Hellersdorf

Öffnungszeiten:
Mo: 15 - 19 Uhr     
Di: 15 - 19 Uhr
Mi: 17 - 19 Uhr
Do: 15 - 19 Uhr
und nach Absprache

 

Fahrschule Zander
Stendaler Str. 28
12627 Berlin

 

Telefon Büro:
030 - 99 49 80 49

Christian Funk:
0176 - 22 51 68 41

ASF Aufbauseminare in Berlin

Wer in der Probezeit von 2 Jahren bei Ersterwerb im Straßenverkehr auffällig wird, muss mit Konsequenzen der Verkehrsbehörde rechnen. Die Schwere des Verstoßes richtet sich nach dem Bußgeldkatalog in Teil A oder B. Ein Verstoß nach A wird mit sofortiger Anwendung eines Aufbauseminares für Fahranfänger geahndet. Diese Maßnahme erfolgt bei Verstoß nach B erst beim zweiten Mal.

 

Wie ist der Ablauf des ASF Aufbauseminares bei einem Verstoß nach A?

Nach dem Bußgeldbescheid erfolgt in der Regel nach 4 bis 6 Wochen die Information der Senatsbehörde bzw. des Straßenverkehrsamtes, dass der Führerschein auf Probe erteilt wurde und sich die Probezeit auf 4 Jahre erhöht hat. Um weiteren Auffälligkeiten entgegen zu wirken, wird ein Aufbauseminar bis zu einem bestimmten Datum angeordnet. In der Regel hat man 3 Monate Zeit an einem Aufbauseminar teilzunehmen.


Erfolgt keine Teilnahme, wird der Führerschein eingezogen.

 

Erfolgt bis 10 Jahre danach kein Antrag auf einen Führerschein, erfolgt die Löschung der Anordnung in dem Verkehrszentralregister Flensburg. Wird innerhalb der Zeit ein Antrag gestellt, wird gleichzeitig die Anordnung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar für Fahranfänger angeordnet.


Das Aufbauseminar besteht aus 5 Thementeilen: 4 Sitzungen und einer Beobachtungsfahrt. Da der Inhalt der Sitzungen auf Gruppenarbeit aufbaut, ist vom Gesetz vorgeschrieben, dass die Teilnehmerzahl nicht weniger als 6 und nicht mehr als 12 sein darf. Deshalb arbeiten einige Fahrschulen zusammen, um die Anzahl der Teilnehmer zu erhalten. So ist es auch bei uns. Bei Anfragen werden wir umgehend aktiv, um den Wünschen der Teilnehmer zu entsprechen. Denn das Aufbauseminar muss in einem Zeitraum von mindestens 2 und höchstens 4 Wochen stattfinden. Erforderlich ist eine rechtzeitige und verbindliche Anmeldung, damit die Senatsbehörde über die Termine informiert werden kann. Sie ist die Aufsichtsbehörde und kann Kontrollen durchführen, um zu sehen, ob die Fahrschule sich an die Vorgaben hält. Schließlich bezahlt man nicht wenig Geld und erwartet eine entsprechende Leistung.


Mit Ende der letzten Sitzung erhält der Teilnehmer die Teilnahmebescheinigung, die er der Senatsbehörde oder dem Straßenverkehrsamt zusendet. Im Verlauf der Sitzungen wird deutlich, dass jeder sein Verhalten ändern muss, um den Führerschein behalten zu können. Bei einer wiederholten Auffälligkeit wird die vorletzte Maßnahme eingeleitet. Innerhalb von 2 Monaten muss man an einer verkehrspsychologischen Maßnahme teilgenommen haben. Fällt man jetzt noch einmal auf, wird der Führerschein kostenpflichtig eingezogen. Während der Maßnahmen kann die Behörde bei nahe liegenden Gründen ein medizinisches psychologisches Gutachten anfordern und eine weitere Teilnahme als Kraftfahrer im Straßenverkehr untersagen. Der Führerschein wird für eine bestimmte oder unbestimmte Zeit eingezogen bzw. versagt.

Copyright © 2017 Fahrschule Zander. Alle Rechte vorbehalten.